Kinder Jugendliche Mitarbeitende  
kinder Jugendliche  Mitarbeitende
 

NIX OHNE OBEN - NIX OHNE NEU

Wer ist Schuld? - Was ist Schuld?
Um diesen Themenbereich ging es beim 3. Abend von "NIX OHNE OBEN"

Über 200 Jugendliche waren wieder ins Petrus-Gemeindehaus gekommen. Sie erlebten einen abwechslungsreichen Abend, der einiges zu bieten hatte.



Schon das Vorprogramm hatte es in sich.
Zwei Artisten vom Zikrus Quamboni aus Hagen begeisterten die Jugendlichen im Foyer.

Um Punkt 19:30 Uhr gab es dann erst einmal richtig was auf die Ohren. "d:projekt" aus Dresden eröffneten den Abend mit drei fetzigen Stücken. Da hielt es niemand mehr auf den Hockern.



Wer ist Schuld am Abstieg des 1. FC Schwelm?
In einem echt witzigen Anspiel stimmte die Vorbereitungsgruppe für den Abend die Jugendlichen aufs Thema ein.

Die gemejnsamen Lieder wurden von "e:projekt" begleitet. Frank und Ruben hatten gleich die Leute auf ihrer Seite. 

Daniel warf in seinem Statement erst einmal die Frage auf, warum Gott das Leid in der Welt zulassen kann. Die Antwort darauf hatte Daniel nicht, aber er machte deutlich: "Das Bild von Jesus am Kreuz zeigt mir, dass Jesus mitleidet." 

Die Konsequenz daraus zeigte er auch gleich mit auf: "Wenn ich das Kreuz von Jesus sehe, dann werde ich aufgefordert, Verantwortung zu übernehmen." und ergänzte: "Jesus hat am Kreuz Verantwortung für mich übernommen." 

Wie an den vergangenen Abenden schaffte Daniel es auch diesmal, die Besucherinnen und Besucher persönlich anzusprechen.



Um 21:10 Uhr ging dann im Saal richtig die Post ab.

d:projekt ließen es so richtig krachen.  

Und die Kids feierten.



Über 90 Minuten feierte die Band aus Dresden eine ausgelassene Party mit den begeisterten Fans.

Wer d-projekt wiedersehen will, hat auf der Christmas-Rocknight am 1. und 2. Dezember im Haus Ennepetal die Gelegenheit dazu.